hobbyuser.de
Informationen zum Klavier spielen lernen.
Letzte Bearbeitung: 04. Februar 2017

Inhalt überspringen, direkt zur Navigation

Klaviatur III - Töne aller Tasten

Die Tasten der Klaviatur werden in Oktaven eingeteilt. Jede Oktave besitzt 7 weiße und 5 schwarze Tasten, als insgesamt 12. Davon sind schon 2 Töne (Tasten) bekannt, jetzt wird es Zeit auch die restlichen Tasten kennen zu lernen. Dabei wird eine richtige aber vereinfachte Form der Tastenbezeichnungen gewählt. Denn wie sich später zeigen wird, kann jede Taste mehr als nur einen Namen haben.

Die weißen Tasten innerhalb einer Oktave

Beginnt man auf einem C und geht dann die weißen Tasten aufwärts so ergibt sich folgende Reihenfolge der Töne: C, D, E, F, G, A und H. Nach dem H beginnt die Reihung wieder von vorn und wiederholt sich bis zum Ende der Klaviatur. Alle Töne haben noch einen Namenszusatz aus der zugehörigen Oktave, welcher weiter unten erklärt wird.

Die schwarzen Taste innerhalb einer Oktave

Erhöht man einen Ton bekommt dieser die Endung is angehängt. Wenn wir jetzt sagen, dass die erste schwarze Tast direkt oberhalb von C liegt, heißt diese folglich Cis. Vom Cis ausgehend heißen die schwarzen Tasten demnach Cis, Dis, Fis, Gis und Ais. Oberhalb von E und H liegt ja keine schwarze Taste. Auch diese Töne werden noch durch den nachfolgend erklärten Namenszusatz der Oktave ergänzt.

Namen der Oktaven

Ein nomales Klavier besitzt 7 komplette Oktaven und 4 weitere Töne. Jede Oktave beginnt auf einem C und endet auf H. Häufig werden die Oktaven auch als Lagen bezeichnet. Die Namen der kompletten Oktaven von unten nach oben sind nachfolgend aufgelistet.

Die 3 Töne unterhalb der Kontra-Oktave gehören zur Subkontra-Oktave. Das C am oberen Ende der Klaviatur gehört zur Fünfgestrichenen-Oktave.

Die kompletten Namen der Töne

Die Tonnamen werden jetzt mit den Oktavename verbunden. Nachfolgend aufgelistet die Aufzählung für das G durch alle Oktaven (Lagen).

Für alle anderen Töne, gilt die gleiche Regel der Namensbildung. Damit solltet ihr jetzt in der Lage sein, jede Taste am Klavier zu benennen. Oder die richtige Taste zu jedem aufgeführten Ton zu finden.

Navigation (Seitenübersicht)